09.01.2012

Theo, Goldhamster, *September 2010

* Herkunft: private Pflegestelle
* bei mir seit: März 2011
* Wohnraum: 90x55 Eigenbau

mein Vorsteh-Hamster ;-)
Im Frühjahr 2011 war ich ja schon längst ganz furchtbar am Hamsterfieber erkrankt! Ich tüftelte herum ("Gehegetetris" nennt man das ;-)) und suchte Ecken, in denen noch ein Hamsterheim Platz haben könnte.
Den Platz fand ich. Und einen bastel- und bautechnisch sehr begabten Freund habe ich ja auch, also konnte es losgehen: Unser erster Eigenbau!

Schon während der Bauphase inserierte ich im Hamsterforum. Mein Freund wollte dieses Mal unbedingt einen Goldhamster ("was zum Anfassen" ;-)), ein junger sollte es sein, damit man den auch ganz zahm bekommt. Dann bekam ich eine Nachricht einer Userin aus München. Ein Goldimann, ca. ein halbes Jahr alt, suchte ein neues Zuhause. Eigentlich hätte er schon längst eine neue Besitzerin haben sollen, aber die war im letzten Moment abgesprungen. Das arme Kerlchen (auf sowas spring ich doch sofort an)!

Theo war älter als von meinem Freund gewünscht, aber ich ließ mir Fotos schicken und war sofort verliebt. Und dann die herzzereißende Geschichte: Theo war in der Berliner U-Bahn samt Käfig "vergessen" worden. Ein Passant nahm ihn mit nach Hause und setzte ihn in die Kleinanzeigen, der Besitzer solle sich doch bitte melden. Klar, dass sich auf soetwas niemand meldet... Die Pflegestelle aus München fand die Anzeige und setzte Berliner aus dem Forum darauf an, schon bald war Theo auf dem Weg nach München. Und dort wartete er von November bis März auf mich :-). Er wurde sogar extra hergebracht!

Theo war leider unglaublich scheu. Wenn man ihn streicheln wollte, dann drückte und duckte er sich an der Hand vorbei. Bei der kleinsten Bewegung im Raum zuckte er zusammen oder sprang förmlich an die Decke. Das war ja alles andere als ein zahmer Hamster. Aber mit seinem manchmal recht dümmlichen Blick lässt Theo immer noch jedes Mal mein Herz schmelzen. Und ich kann Erfolge vermelden!

Nachdem ich Theo nun fast zehn Monate habe, ist er seit letztem Monat wie verwandelt. Ich habe ihn ja teilweise bis zu einer Woche nicht zu Gesicht bekommen, weil er immer erst rauskam, wenn ich das Licht ausmachte. Aber gerade wenn ich jetzt später ins Bett gehe sehe ich ihn öfter. Er hat sich ja oft vor sich selbst erschreckt, das ist jetzt überhaupt nicht mehr der Fall. Er lässt sich sogar richtig kraulen und hat Spaß im Auslauf, das merkt man ihm richtig an.

Bald wird er in einen 180x60 Eigenbau ziehen, vielleicht blüht er dann noch mehr auf, mein "Gummibärchen" (siehe Foto).


das Gummibärchen
dieser Blick...
und nochmal...
und nochmal... :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen