06.01.2012

Gino, Dsungare, *Juni 2009

* Herkunft: Hamsterhilfe Südwest
* bei mir seit: August 2010
* Wohnraum: 100x40 Aquarium

Gino und der Farmy
Gino hatte vor seinem EINzug bei mir bereits mehrere UMzüge hinter sich. Ob er in einem Tierheim abgegeben oder dort geboren wurde weiß ich nicht genau. Zumindest übernahm ihn die Hamsterhilfe Südwest. Hier zog er meines Wissens nach auch noch einmal von einer Pflegestelle in die andere. Ein agouti-Hamster (wildfarben) hat es eben nicht leicht, gerade wenn er schon ein paar Monate alt ist und keinen Baby-Bonus mehr hat.

Als ich mich im August auf einen Hamster einrichtete durchsuchte ich das Forum der Hamsterhilfe-Südwest. Da ich damals noch nichts von MFG (Mitfahrgelegenheiten) wusste und auch nicht im Hamsterforum angemeldet war, suchte ich nach Hamstern in meiner direkten Umgebung. Und so stieß ich auf Gino und seinen Bruder Gizmo. Ich schrieb die Zuständige Pflegestelle an und erfuhr, dass Gino dringender ein neues Zuhause suchte, da er nur eine Samla (IKEA-Box) bewohnte, Gizmo dagegen ein 100x40-Aquarium.

Damit war es beschlossene Sache, ich wollte Gino zu mir holen. Nachdem ich mich beworben hatte (Fragebogen ausfüllen und Fotos des zukünftigen Heims anfügen) ging es sehr schnell. Ende August brachte mir die PS von Gino den kleinen Zwerg endlich vorbei! Ich war so hingerissen von diesem kleinen Tier. Ich wusste ja wie (Zwerg)Hamster aussehen, aber ihn dann so vor mir zu haben war einfach toll. Das Hamsterfieber erwachte :).

Eigentlich hatte Gino viele Monate absolut kein Interesse am Menschen. Ich wusste ja auf was ich mich eingelassen hatte - Hamster sind keine Kuscheltiere, sondern Beobachtungstiere. Ich ließ ihn weitesgehend in Ruhe, lockte ihn aber gerne mit Leckerlies aus der Reserve (Mehlwürmer sind spitze ;-)).

Oft sah ich Gino monatelang nicht (ein Grund weshalb Pallina einzog). Und es tat sich bis vor ein paar Wochen auch nicht mehr. Ich weiß nicht mal, wann genau der "Umschwung" passierte, aber nun sehe ich Gino regelmäßig mal vormittags, mal nachmittags, abends eigentlich immer. Er ist verdammt zutraulich geworden und klettert sofort auf die Hand, wenn man sie ihm hinhält. Ein lieber, völlig gelassener Opa ist er geworden. Deshalb hänge ich jetzt nur noch mehr an ihm, innerhalb kürzester Zeit hat sich eine starke Bindung aufgebaut, die vorher nicht da war.

Gino ist schon sehr knochig und seine Gelenke sind altersbedingt wohl arg versteift, weshalb es sehr lustig anzusehen ist, wie er durch sein Aquarium stackst. Aber er hat immer noch einen großen Lebenswillen und frisst sehr gut (gerade eben hat er wieder den Farmy bearbeitet :)), deshalb hoffe ich, dass er noch lange bei mir sein wird. Und wenn es doch mal soweit sein sollte, dann muss es schnell gehen. Der erste Hamster ist eben was ganz Besonderes.

In diesem Sinne - hier ein paar Fotos von Gino:

Gino liebt Flachs
Wat willst du?
Faaarmy ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen